Universit? Duisburg-Essen
 SFB445
sfb445

Willkommen beim SFB 445


Universität Duisburg-Essen
SFB445

Sprecher: Prof. Dr. A. Lorke
Fachbereich Physik
Universität Duisburg-Essen
Lotharstr. 1/ME 245
47048 Duisburg
Phone:+49.203.379.3264
Fax:+49.203.379.2709
Email:

Vertreter:

Prof. Dr. M. Winterer
Institut für Verbrennung und Gasdynamik
Universität Duisburg-Essen
Lotharstr. 1/MA 345
47048 Duisburg
Phone:+49.203.379.4446
Fax:+49.203.379.4453
Email:

Sekretariat:

Frau Rosa Abts
Sekretariat des SFB445
Universität Duisburg-Essen
Lotharstr. 1/ME 251
47048 Duisburg
Phone:+49.203.379.3155
Fax:+49.203.379.2709
Email:

Latest News:

29.11.2010

Besondere Ehrung für Prof. Dr.-Ing. Heinz Fissan

img
Zum AAAR Fellow wurde Prof. Dr.-Ing. Heinz Fissan von der Universität Duisburg-Essen ernannt. Die Amerikanische Gesellschaft für Aerosolforschung (AAAR) zeichnet so besonders engagierte Mitglieder aus. Gewürdigt werden seine herausragenden wissenschaftlichen Beiträge, insgesamt sind es mehr als 400 Publikationen. Außerdem fördert der Experte für Aerosolmesstechnik die Zusammenarbeit zwischen US-amerikanischen und europäischen Wissenschaftlern. Zu seinen großen Verdiensten gehört die Erweiterung der herkömmlichen Aerosolmesstechnik bis in den Nanobereich. Eine Entwicklung schlägt die Brücke zur Toxikologie, indem sie Nanopartikel in der Atemluft untersucht. Heinz Fissan leitete den Lehrstuhl für „Prozess- und Aerosolmesstechnik“, aus dem der heutige Lehrstuhl für “Nanostrukturtechnik“ hervorging, der seit 2007 von Prof. Dr. Roland Schmechel geleitet wird. Dieser untersucht neue elektrotechnische Anwendungen der kleinsten Teilchen, z.B. für Gassensoren, Solarzellen oder thermoelektrische Elemente. Der emeritierte Professor ist zudem wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Energie und Umwelttechnik e. V. (IUTA) und befasst sich mit Fragen zur Nachhaltigkeit der Nanotechnologie.

12.11.2010

Ehrennadel der DPG für Prof. Dr. Eberhard Wassermann

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) verleiht Prof. Dr. Eberhard Wassermann heute (12.11.) die Ehrennadel für seine persönlichen herausragenden Verdienste für die DPG. Eberhard Wassermann ist emeritierter Professor für Experimentalphysik an der Universität Duisburg-Essen. Als Spezialist für magnetische Materialien war er Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereichs „Magnetismus“ an der Universität und bis 2009 Vorsitzender, jetzt Ehrenvorsitzender, der bundesweiten DPG-Arbeitsgemeinschaft „Magnetismus“.
 mehr

15.09.2010

SFB 445 and CeNIDE Symposium "Nanoparticles from the Gas Phase"

The "SFB 445 and CeNIDE Symposium" will summarize the research of the last decade in the subject area of the Collaborative Research Centre (SFB) 445 "Nanoparticles from the Gasphase" and give an outlook on the future use of nanoparticles as building blocks for novel, improved or tailored applications.
Venice, September 27 – October 1, 2010
 mehr

29.10.2009

SFB 445 T02 wurde bewilligt!

Das Transferprojekt T02 "Synthese und Integration von Nanopartikeln in Schichten zur Verbesserung der tribologischen Eigenschaften (Kruis) ist bewilligt. Dem SBF 445 werden von der DFG nunmehr für die Jahre 2010 bis 2012 zusätzliche Projektmittel in Aussicht gestellt.

25.02.2009

SFB 445 TO1 ist bewilligt!

Das Transferprojekt T01 "Hochskalierung der Erzeugung monodisperser Nanopartikel mittels Mobilitätsbasierter Größenfraktionierung" (Kruis) ist  bewilligt!! Die DFG hat dem  SFB 445 nunmehr für die Jahre 2009 bis 2013 zusätzliche Projektmittel bewilligt bzw. in Aussicht gestellt.

19.01.2009

Cedrik Meier hat eine W2-Professur in Paderborn angetreten

img
Nach sechs äußerst erfolgreichen Jahren an der Universität Duisburg-Essen hat Cedrik Meier zum Wintersemester an der Universität Paderborn im Fachbereich Physik eine Professur für Experimentalphysik angetreten. Wenn man auf der Homepage des Fachbereichs Physik der Universität Duisburg-Essen unter "Aktuelles" hinunter scrollt, stößt man immer wieder auf Einträge, die seine erfolgreiche Wissenschaftlerkarriere dokumentieren. Der letzte stammt vom 3. Juni 2008 und berichtet von der Verleihung des "Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis".

27.11.2008

Neues Technikum zur Nanopartikel-Herstellung in Betrieb gegangen

img
Ein wichtiges Ziel des Sonderforschungsbereichs 445 ist es, eine Verbindung herzustellen zwischen naturwissenschaftlicher Grundlagenforschung und ingenieurtechnischer Umsetzung in Anwendungen und Produkte. Durch die Inbetriebnahme von Reaktoren im Technikumsmaßstab am Institut für Energie- und Umwelttechnik wurde ein weiterer wesentlicher Schritt in diese Richtung getan. Nun werden den Technologen hochspezifische Partikel in Mengen zur Verfügung stehen, die es ermöglichen, die relevanten Verfahrensschritte bei der Produktion neuartiger Materialien zu testen. Die Anlage wurde von Mitgliedern des SFB 445 konzipiert und realisiert. Auch das Know-How zum Aufbau und Betrieb wurde in weiten Teilen im Rahmen des Sonderforschungsbereichs gewonnen. RP-Artikel vom 27.11.08, WAZ-Artikel vom 27.11.08

07.11.2008

Ausgezeichnete Nano-Projekte

Mit gleich zwei Projekten zur innovativen Energieversorgung hat sich die Universität Duisburg-Essen (UDE) beim Wettbewerb „NanoMikro+Werkstoffe.NRW“ des Landes-Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie durchgesetzt. Damit untermauert sie ihre herausragende Stellung in den Nanowissenschaften.
 mehr

15.-16.09.
2008

Nanowire Growth Workshop 2008

img
Nanodrähte beschäftigen rund um den Globus namhafte Wissenschaftler. Rund 70 von ihnen trafen sich am 15. und 16. September mit Unterstützung des Sonderforschungsbereichs SFB 445, des Center for Nanointegration (CeNIDE) und des Fördervereins Ingenieurwissenschaften beim Nanowire Growth Workshop 2008 an der Universität Duisburg-Essen. Sie kamen aus Japan, den USA, Kanada und vielen europäischen Staaten und haben im Duisburger Tectrum zwei Tage über das Wachstum dieser kleinen Wunderkristalle diskutiert.

5.09.2008

Festkolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Heinz Fissan

img
Zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Heinz Fissan hatte die Universität am Freitag, 5. September, zu einer hochrangig besetzten wissenschaftlichen Tagung geladen. Prof. Fissan gilt als international renommierter Experte für Aerosolmesstechnik. Er ist bis heute aktives Mitglied im Institut für Energie- und Umwelttechnik IUTA an der UDE, wo er sich vor allem mit Fragen zur Nachhaltigkeit der Nanotechnologie befasst. Zu seinen großen Verdiensten gehört die Ausdehnung der herkömmlichen Aerosolmesstechnik bis in den Nanobereich. Sein 2007 mit Prof. Dr. Roland Schmechel neu besetzter und in "Nanostrukturtechnik" umbenannter Lehrstuhl befasst sich mittlerweile überwiegend mit neuen elektrotechnischen Anwendungen dieser kleinsten Teilchen, z.B. für Gassensoren, Solarzellen oder thermoelektrische Elemente.

4.07.2008

Auszeichnung für Dr. Carolin Antoniak

img
Dr. Carolin Antoniak, ehemalige Doktorandin im SFB 445, wurde am Dies Academicus (3.7.08) durch die Hochschule als beste Absolventin (Promotion) des Fachbereichs Physik mit einer Auszeichnung geehrt. Frau Antoniak, die eine Habilitationsstelle in der Arbeitsgruppe Wende am Fachbereich Physik angetreten hat, erhält ihre Auszeichnung für ihre Dissertation mit dem Titel "Magnetische Eigenschaften des Legierungssystems Fe-Pt - Volumenmaterialien und Nanopartikel".

2.06.2008

G.-D.-Baedeker-Preis 2008 an Cedrik Meier

img
Der mit 5.000 Euro dotierte Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis hat in diesem Jahr der Physiker Dr. Cedrik Meier vom Fachbereich Physik erhalten. Meier erhielt den Preis Ende Mai aus den Händen von Dr. Wolfgang Reiniger, Oberbürgermeister der Stadt Essen. In seiner ausgezeichneten Habilitationsschrift "Novel Photonic Materials" zeigt der Preisträger auf, wie man mithilfe von Halbleitern Licht auf kleinstem Raum - nämlich auf Wellenlängenformat - einsperren kann.
 mehr

Jan. 2008

"Kraftpakete ohne Knalleffekt"

Beitrag über Prof. Dr.-Ing. Paul Roth in der ZEIT vom 10.01.2008
 mehr

8. 01. 2008

Neue Mitglieder

Während der Vollversammluing begrüßt der SFB 445 die neuen ProjektleiterInnen
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mertin (B14),
Dr. Marina Spasova (B1),
Prof. Dr. Roland Schmechel (C8) und
Prof. Dr. Heiko Wende (B12).

Nov. 2007

SFB 445 um drei Jahre verlängert

Im September wurde der SFB 445 von einem hochkarätigen Gremium begutachtet und erhielt dabei Bestnoten. Nach Aussage der Gutachter waren sie besonders beeindruckt von der Art, wie die Teilprojekte aufeinander aufbauen und wie dadurch innovative Entwicklungen ermöglicht und auf den Weg gebracht werden.
Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat in seiner Sitzung vom 21. November den Antrag ohne jede Einschränkung genehmigt.
© SFB445 - Impressum - Contact: